ROCK AM WIND meets ELECTRO OPEN AIR

Wir starten 2018 zum nun mehr vierten Mal das Festival „Rock am Wind“. Es hat bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal: Das Open-Air-Event findet mitten im Windpark Groß Schwiesow in der Nähe von Güstrow statt.

„Wir wollen mit unserem Festival gesellschaftliche Gruppen erreichen, die in der Regel eher weniger mit der Windenergie zu tun haben“, umreißt Mit-Initiator Andreas Jesse die Intention, ein Konzertreigen inmitten eines Windparks zu veranstalten. Der BWE-Landesvorsitzende hatte sich dabei anfänglich kaum vorstellen können, dass diese Festival-Idee mal mehr als nur ein einmaliges Happening werden würde. Aber es kam anders. Da die Resonanz nach zwei Auflagen unerwartet groß blieb, hat sich das noch junge Festival inzwischen schon weit über die Region hinweg zu einer beliebten Veranstaltung gemausert, die tausende Musikfans von nah und fern anlockt.

Damit die Festival-Besucher ihren Spaß haben können, müssen die Veranstalter einen Berg von Arbeit bewältigen. Deshalb hat Jesse die MDS Events Veranstaltungsagentur engagiert, die sich um alle Belange des Festivals kümmert. Dabei geht es um die Finanzierung, Werbung, um die Engagements der Bands, um Bühnentechnik, um Ticketverkauf und schließlich um die reibungslose Durchführung des Festivals - samt Aufräumen. Trotz des großen Aufwandes freut sich Jesse über das von ihm auf den Weg gebrachte Event, das qua Location für das Thema Windenergie und sicherlich auch deren Akzeptanz wirbt: „Das Ding läuft“.

Für nur 10,00 bzw. 15,00 Euro Eintritt bietet das diesjährige „Rock am Wind“ an zwei Tagen – am 7. und 8. September - zwischen 100 Meter hohen Windenergieanlagen ein interessantes Programm. Erwartet werden am Freitag wieder zahlreiche Bands aus der Musikszene. Deren rockige Musik wird von einer imposanten Licht- und Laserinszenierung zwischen den Windkraftanlagen untermauert werden. Am Samstag begeistern u.a. die DJ´s von Anstandslos & Durchgeknallt, Pats & Grimbard, Dorfkind J-P und Emergency Exit mit Electro Beets bei ebenso faszinierenden Lichtspielen zwischen den Windrädern. WEITERE ACTS FOLGEN ...